[CES 2019] Dell XPS 13: Neuauflage des kompakten Allrounders

      [CES 2019] Dell XPS 13: Neuauflage des kompakten Allrounders

      Zuletzt aktualisiert am

      Das Dell XPS 13 hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Allrounder entwickelt. Auf der CES 2019 gibt es nun die neueste Version zu sehen, die – wie könnte es anders sein – leichter, schlanker und leistungsfähiger als der Vorgänger ist.

      Am Auffälligsten dürfte die neue Position der Webcam sein. Bislang saß die ja am unteren Bildschirmrand und hat euch einen störungsfreien Einblick in das Innenleben eurer Nase gegeben. Dell hat die Webcam auf gerade einmal 2,25 Millimeter geschrumpft und damit passt sie auch in den oberen Rand des InfinityEdge-Displays.

      Das Display des XPS 13 unterstützt auch Dolby Vision. Dolby Vision soll bis zu 40 Mal hellere Lichter und ein bis zu zehn Mal dunkleres Schwarz liefern als ihr es von herkömmlichen Displays kennt. Damit sollten sich Filmabende angenehm gestalten lassen.

      Beim 13,3“ Display könnt ihr zwischen Full HD und 4K wählen. Das 4K-Display ist immer ein Touch-Display, bei Full HD könnt ihr auswählen ob es Touch oder eben nicht sein soll.

      Bei der CPU stehen euch beim XPS gibt es natürlich verschiedene Varianten zur Verfügung. Entweder ihr nehmt den Intel Core i3-8145U mit zwei Kernen oder einen der beiden Vierkerner, die zur Verfügung stehen: Core i5-8265U oder Core i7-8565U. Der CPU könnt ihr dann bis zu 16 GB RAM zur Seite stellen. Für die Darstellung ist die integrierte Intel UHD Graphics 620 verbaut. Mangelndem Speicherplatz könnt ihr aus dem Weg gehen, wenn ihr euch für eine Variante mit 2TB PCIe 3 x4 SSD entscheidet. An Anschlüssen gibt es 2x Thunderbolt 3 und 1x USB-C 3.1, einen Kopfhörer-Anschluss und ein Kensington Lock.

      Die Full HD-Versionen sollen bis zu 21 Stunden durchhalten, bevor sie wieder an die Steckdose müssen. Die 4K-Modelle immerhin noch zwölf Stunden im Akkubetrieb laufen. Wie realistisch die Zahlen sind, bleibt abzuwarten.

      Neben den altbekannten Varianten in Rose Gold/weiß und Silber/Schwarz gibt es auch noch eine neue Farbe: Arctic White.

      Die ersten Modelle sind ab dem 9. Januar 2019 in Deutschland bestellbar. Ab Ende Januar werden dann weitere Modelle folgen. Preislich geht es beim XPS 13 bei 1099 Euro los.

      Dell XPS 13 bei notebooksbilliger.de

      Alle News und Berichte zur CES:
      ces 2019

      Quelle: Dell

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.